IFA: „Easybox 500“ für Couch Potatoes und Computerhasser

Internet-taugliche Set-top-Box / Wahlweise Kauf oder Miete

Berlin – Zur Funkausstellung bringt die Münchener Firma Georg Kerschensteiner die Set-top-Box „Easybox 500“ von Satelco auf den Markt. Nach nur zehn Minuten Installation könne man mit der Box chatten, E-mailen, Teleshoppen und ins Internet gehen, verspricht die Werbung. Die Eingabe erfolgt über eine kabellose Infrarot-Tastatur. Das Gerät verfügt über einen Druckeranschluß, um Webseiten und E-Mails ausdrucken zu können.

Die Set-top-Box sei „ideal für Couchpotatoes und Computerhasser“, wirbt das Unternehmen. „Easybox 500“ soll 899 Mark kosten und sich alternativ zum Kauf auch für 29 Mark im Monat mieten lassen.

Kerschensteiner verhandelt nach eigenen Angaben zur Zeit mit möglichen Kooperationspartnern wie Banken und privaten Telefongesellschaften über Bundling-Angebote. Die Set-top-Box will das Unternehmen zunächst über Direktverkauf vermarkten. Nach dem Deutschlandstart will Kerschensteiner nach Mittel- und Osteuropa expandieren.

Kontakt: Georg Kerschensteiner, Tel.: 0180/5224261

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IFA: „Easybox 500“ für Couch Potatoes und Computerhasser

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *