IFA: Mit D2-Twinstar billig telefonieren

Festnetz und Mobilfunk wachsen zusammen

Berlin – Mannesmann Mobilfunk hat auf der Funkausstellung sein neues Produkt „D2-Twinstar“ vorgestellt. Damit will das Unternehmen das Zusammenwachsen von Mobilfunk und Festnetz fördern. Ab dem 1. September kann man Gespräche von seinem Festnetzanschluß zum eigenen D2-Handy für 39 Pfennig die Minute rund um die Uhr führen. Der gleiche Preis gilt für Anrufe vom D2-Handy zum Festnetzanschluß des Kunden. Bei Ortsgesprächen mit „D2-Best-City-Special“ zahlt man nur 29 Pfennig.

Wer von seinem Anschluß aus andere D2-Kunden anruft, zahlt von 9 bis 18 Uhr 49 Pfennig und in der Nebenzeit ebenfalls 39 Pfennig. Wer keinen Anruf versäumen will, kann Gespräche von seinem Festnetzanschluß auf sein Handy umleiten lassen. Das geht auch bei Analoganschlüssen.

Allerdings muß man zuvor Kunde bei Mannesmann Arcor werden, um das Angebot nutzen zu können. Alle Gespräche, die mit einer „0“ beginnen werden zum Twinstar-Festnetz-Tarif abgerechnet, die Ortsgespräche im Festnetz werden über den bisherigen Anbieter geführt. Festnetz-Telefonate über andere Anbieter sollen auch möglich sein. Einen zusätzlichen Monatsgrundpreis gibt es nicht.

Bei der Rechnung werden Festnetz- und Handy-Gespräche getrennt ausgewiesen. Laufen mehrere D2-Anschlüsse über eine Rechnung, gilt der günstige Tarife für alle Verbindungen von diesen D2-Rufnummern zum eigenen Festnetzanschluß.

Kontakt: Mannesmann Mobilfunk, Tel.: 0211/5330

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IFA: Mit D2-Twinstar billig telefonieren

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *