IFA: Surfen mit Handy kommt

E-Plus verspricht HSCSD noch für dieses Jahr

Berlin – E-Plus will die Handy/Internet-Übertragungstechnologie HSCSD (High Speed Circuit Switched Data) unterstützen. Losgehen soll es noch in diesem Jahr, erklärte das Unternehmen auf der Internationalen Funkausstellung (IFA, 28.8 bis 5.9.) in Berlin.

Die neue Technologie erhöht die Übertragungsrate auf bis zu 43,2 Kbit/s. Bisher sind über Mobilfunknetze nur Übertragungsraten von 9,6 Kbit/s möglich. „Mit HSCSD steigen wir bereits einige Monate vor dem Wettbewerb in den boomenden Markt für mobile Datenkommunikation ein“, sagte E-Plus Geschäftsführer Klaus Thiemann.

HSCSD ermöglicht Internet-Surfen auf dem Handy mit derselben Geschwindigkeit, die Nutzer aus dem Festnetz gewohnt sind. Die Technik bietet dem Benutzer nicht wie bisher nur einen Kanal im GSM-Netz, sondern mehrere Kanäle.

Um die neue Technik nutzen zu können, benötigt man eine „Card Phone“ genannte Datenkarte, die ins Notebook gesteckt wird. Eine derartige Karte gibt es zunächst nur von Nokia. Andere Hersteller wollen nachziehen.

Kontakt: E-Plus, Tel.: 0211/4480

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IFA: Surfen mit Handy kommt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *