Neuer Suchkatalog Twirlix will das Web ordnen

Mit neuer Technologie will der Newcomer Yahoo angreifen

Twirlix, ein neuer Web-Katalog der Dreieicher Firma Twirlix Internet Technologies, startet am 9. September (www.twirlix.de). Am Mittwoch wurde die Neuheit der Presse vorgestellt. Ziel der 15 Personen starken Truppe um Geschäftsführer Christian Strasheim ist es, Informationen im Internet schneller und effizienter als bisher zur Verfügung zu stellen.

Mit einer Millionen aufgelisteter deutsch- und englischsprachiger Web-Sites rühmt man sich, eine höhere Abdeckung als bisherige Web-Kataloge zu erreichen. Die Katalogisierung ist durch selbst entwickelte Softwaretools weitestgehend automatisiert. Durch eine regelmäßige ebenfalls automatische Kontrolle aller Links will man so aktuell wie möglich sein. Mehrsprachigkeit und eine moderne Oberfläche sind weitere Features.

Die „wichtigsten und besten Sites“ innerhalb eines Themenbereiches sind für den Anwender durch ein Rating ersichtlich. So will man den Nutzern zeitaufwendiges Durchprobieren aller gelisteten Suchergebnisse ersparen. Die Ratings ermittelt Twirlix ebenfalls automatisch: Das Programm trifft anhand zahlreicher Kriterien eine statistische Aussage über Popularität, Aktualität und inhaltliche Qualität einer Site. Zusätzlich gibt es ein fünfköpfiges Redaktionsteam, das die Ergebnisse überprüft.

Für den Zugriff auf das Twirlix-Web-Directory genügt ein normaler Browser. Mehr Komfort verspricht die Nutzung eines Browser-Plug-In, einem Navigations-Tool, das für schnelleres und bequemeres Navigieren durch das Twirlix-Web-Directory sorgen soll.

Dabei erfolgt die Navigation in einer thematischen Baumstruktur, die das Springen zwischen einzelnen Web-Seiten überflüssig macht. Themenbereiche, die einmal aufgerufen wurden, können auf der lokalen Festplatte dauerhaft gespeichert und so bei wiederholtem Zugriff schneller geladen werden.

Zu jeder besuchten Web-Site erhält der Nutzer eine Reihe an Zusatzinformationen, unter anderem Links zu thematisch verwandten Sites und kleine Previews, die noch vor dem Aufrufen der entsprechenden Site einen ersten Eindruck vermitteln sollen.

Das Plug-In gibt es zur Zeit für den Internet Explorer 4.x und 5.x unter Windows 95, Windows 98 und Windows NT. Weitere Versionen für andere Browser sollen folgen. Die Software kann kostenlos von der Twirlix-Website heruntergeladen werden.

In den kommenden Monaten will das Unternehmen weitere Funktionen und Produkte präsentieren.

Kontakt: Twirlix, Tel.: 06103/99030

Themenseiten: Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neuer Suchkatalog Twirlix will das Web ordnen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *