Coldfusion-Beta für Linux verfügbar

Allaire setzt auf kostenloses Betriebssystem

Die Beta-Version der professionellen Middleware-Applikation Coldfusion für Linux ist ab sofort verfügbar. Durch die Veröffentlichung der Beta-Version will Allaire seine Unterstützung für die Linux-Plattform dokumentieren, so das Unternehmen.

Mit dem Release der Beta-Version will Allaire insbesondere Coldfusion-Programmierer ansprechen, die im Rahmen der Entwicklung Linux einsetzen.

Der Allaire Alliance Partner Martin Orth sagte: „Mit Coldfusion für Linux finden wir uns in bester Gesellschaft: Oracle, SAP, IBM, SUN, HP und viele andere Unternehmen unterstützen bereits heute Linux. Coldfusion als professionelle Middleware-Applikation ist in diesem Kontext die ideale Ergänzung, insbesondere für anspruchsvollere Internet-/Intranet-Projekte.“

Der Download kann nach einer Registrierung unter beta.allaire.com erfolgen. Zusätzliche Informationen zum Download erhalten interessierte Linux-Entwickler unter www.cold-fusion.de.

Grundlagen und alles Wissenswerte zum Ein- und Umstieg vermittelt das große ZDNet-Special zum Thema Linux, das ständig aktualisiert wird.

Experten beantworten darin technische Fragen jeder Art und helfen mit Ratschlägen zu Installation und Betrieb weiter. Sowohl Einsteiger als auch versierte Linux-Nutzer haben im ZDNet-Linux-Diskussionsforum Gelegenheit zum Informationsaustausch mit Gleichgesinnten.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Coldfusion-Beta für Linux verfügbar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *