Elsa immer noch im Minus

"Seit Juni aber im Plus"

Der Aachener Grafikspezialist Elsa hat im zweiten Quartal 1999 seines Geschäftsjahres den Umsatz um 67 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres gesteigert. Das Unternehmen verringerte im selben Zeitraum das Quartalsergebnis von minus 2,5 Millionen Mark auf minus 2,1 Millionen Mark.

Vorstandsvorsitzender Theo Beisch sagte, daß das Unternehmen bereits im Juni die operative Gewinnschwelle erreicht habe und er für das Gesamtjahr planmäßig ein deutlich positives Ergebnis erwarte.

Für das Weihnachtsgeschäft 1999 versprach das Unternehmen zahlreiche neue Produkte, um den positiven Trend weiter zu verstärken.

Kontakt: Elsa, Infoline: 0241/6065112

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Elsa immer noch im Minus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *