Sicherheitsfeatures von Media Player 4 geknackt

Cracker umgehen Kopierschutztechnik von Microsofts neuer Abspielsoftware

Gerade einen Tag nach Veröffentlichung des Windows Media Player 4 von Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) haben Cracker bereits die Sicherheitsfeatures geknackt. Das bestätigte Microsoft und fügte hinzu, man arbeite an einem Fix.

Im Normalzustand erlaubt der Player das Abspielen von Songs, die im Windows-Media-Audio-4-Format heruntergeladen wurden, nur auf dem Zielrechner. Durch eine Manipulation mit sogenannten Piratenprogrammen wie „unfuck.exe“ können einmal geladene Songs aber auch kostenlos an beliebig viele andere Nutzer weiterverschickt werden.

Microsoft hat die neue Version 4 des Windows Media Player zum kostenlosen Download auf seine Player-Site gestellt. Die Firma von Bill Gates bietet den Media Player 4 derzeit für die Betriebssysteme Windows 3x, 95, 98 und NT sowie das Mac-OS an. Allerdings sind bisher nur Player in den Sprachen Englisch, Japanisch, Chinesisch und Koreanisch verfügbar.

Kontakt: Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sicherheitsfeatures von Media Player 4 geknackt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *