AOL arbeitet an interaktivem Fernsehen

Zusammen mit Tivo

Der weltgrößte Online-Dienst America Online (AOL; Börse Frankfurt: AOL) wird künftig gemeinsam mit Tivo an interaktiven Fernsehsendungen arbeiten. Einen entsprechenden Vertrag haben beide gerade unterzeichnet. Zudem beteiligte sich AOL in nicht genannter Höhe an der Firma.

Tivo liefert Fernsehsendungen „on demand“, das bedeutet, Kunden können sich über Tivo TV-Inhalte auf ihre Festplatte laden, um sie dann, wenn sie Zeit dafür haben, anzusehen.

Nun sollen Tivo-Kunden auch AOL TV empfangen können, ein neues Angebot, das gemeinsam erstellt werden soll.

Bereits früher hatte AOL Kooperationen mit den TV-Spezialisten DirecTV, Hughes Network Systems, Philips Electronics und anderen bekanntgegeben. Zudem sind viele Manager-Posten des Online-Dienstes mit Ex-Fernsehmachern besetzt worden.

Tivo arbeitet auf dem Gebiet des interaktiven Fernsehens bereits mit CBS, Walt Disney, Comcast und Cox Communications zusammen.

Kontakt: AOL, Tel.: 040/361590

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AOL arbeitet an interaktivem Fernsehen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *