USA: Superbillig-PCs ohne Windows

Wal-Mart und Kmart bieten 299-Dollar-Rechner mit GE-OS

Die US-amerikanischen Supermarktketten Wal-Mart und Kmart rüsten sich mit billigen Rechnern für das Weihnachtsgeschäft. Ab sofort bieten beide Unternehmen einen 299-Dollar-Rechner, den „Global PC“, mit einem einfachen Betriebssystem namens GE-OS, das auch in einigen Nokia-Handies zum Einsatz kommt.

Die Maschinen werden von Compu-Dawn gefertigt, einer Firma im Besitz des Multimilliardärs Ted Turner. Dieser zeigte sich überzeugt vom Erfolg seines neusten Angebotes.

Analysten äußerten sich in der US-Presse aber weniger begeistert über das Konzept der Billig-Rechner. Für 100 Dollar mehr bietet etwa E-Machines einen PC mit Windows. Das sei den Kunden wichtiger als die einfache Bedienung, die die Supermarktketten versprechen. Der Global PC ist generell nicht kompatibel zu Windows-Rechnern.

Zudem sind PCs in den USA zum Teil bereits umsonst zu haben, wenn ein Mehrjahresvertrag mit einem ISP unterzeichnet wird.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu USA: Superbillig-PCs ohne Windows

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *