Paneuropäische Selbstkontrolle im Internet

Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia unterstützt die Zusammenarbeit europäischer Zensurbehörden

Die Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM) wird demnächst gemeinsam mit anderen freiwilligen Selbstkontrollen eine neue europäische Organisation gründen. Die neue, Inhope (Internet Hotline Providers in Europe) genannte Vereinigung soll die internationale Zusammenarbeit freiwilliger Selbstkontrollen im Online-Bereich fördern und ausbauen. Dies erklärte der Vorsitzende der FSM, Arthur Waldenberger, anläßlich der vierten Mitgliederversammlung der FSM in Bonn.

Bei der FSM sind laut eigenen Angaben in den ersten sieben Monaten des Jahres 1999 insgesamt 151 Beschwerden über Online-Inhalte eingegangen. Die Mehrzahl der Beschwerden richtete sich gegen Inhalte, die von Deutschland aus angeboten wurden. Etwa ein Drittel der beanstandeten Angebote wurde vor einer abschließenden Entscheidung der FSM entfernt, nachdem die Organisation ein Beschwerdeverfahren eingeleitet hatte.

Besorgniserregend ist nach Aussage der FSM die zunehmende Anzahl von Beschwerden über Inhalte, deren Anbieter von Rußland aus agieren.

Kontakt: Verband Deutscher Zeitschriftenverleger, Tel.: 0228/3820357

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Paneuropäische Selbstkontrolle im Internet

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *