Lucent übernimmt INS für 3,7 Milliarden Dollar

Antwort auf Cisco-KPMG-Deal

Der Netzwerk-Gigant Lucent Technologies kauft das Netzwerkhaus International Network Services (INS). Die Übernahme erfolgt in Aktien im Wert von 3,7 Milliarden Dollar. Die Akquisition ist eine direkte Antwort auf die gestern bekanntgewordene Investition in Höhe von einer Milliarde Dollar durch Lucent-Konkurrent Cisco in das ebenfalls im Netzwerkbereich tätige Consultingunternehmen KPMG.

Beide Netzwerkgiganten – sowohl Lucent als auch Cisco – haben sich damit um einen Geschäftsbereich erweitert, in dem vor allem Großkunden mit Rat und Tat beim Ausbau firmeneigner Netzte zur Seite gestanden wird.

Gleichzeitig wirft die Übernahme von INS die Frage auf, wie sich Cisco und Lucent künftig zueinander verhalten wollen: Cisco besitzt einen Anteil von 6,7 Prozent an INS. Was mit dieser Beteiligung geschehen soll, steht in den Sternen.

Kontakt: Lucent Technologies, Tel.: 069/963770

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Lucent übernimmt INS für 3,7 Milliarden Dollar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *