Cyrix entläßt die Hälfte der Mitarbeiter

Rationalisierung vor Übernahme durch Via

Gerade hat National Semiconductor den Hersteller von Billig-Chips Cyrix für 167 Millionen Dollar an den taiwanischen Chipset-Produzenten VIA Technologies verkauft. Nun teilt Cyrix mit, daß man die Hälfte aller Mitarbeiter entlassen wird.

Nach Angaben eines Sprechers von Cyrix haben bereits kurz nach Bekanntgabe des Verkaufs etwa zehn Prozent der Angestellten in den Produktionsstätten in Richardson und Arlington, beide in Texas, in Mesa, Arizona, in Santa Clara, Kalifornien und an verschiedenen Orten in Singapur ihren Hut genommen. Etwa 170 weitere sollen nun entlassen werden.

National Semi hatte Cyrix im Juli 1997 für 550 Millionen Dollar übernommen. Ziel war es, die Vision eines „System-on-a-Chip“ zu verwirklichen, was zum Teil auch gelang.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Cyrix entläßt die Hälfte der Mitarbeiter

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *