Neuer iMac im September?

Händler berichten von schnelleren Designerrechnern

Apple (Börse Frankfurt: APC) hüllt sich in Schweigen, doch Händler plauderten es jetzt bereits aus: Aller Voraussicht nach wird das Unternehmen im kommenden Monat einen neuen, überarbeiteten „iMac“ auf den Markt bringen. Sicheres Zeichen dafür: Apple rückt keine aktuellen „iMacs“ mehr heraus, die Händler werden auf Ende dieses Monats vertröstet. Dann sollen sie neue Rechner bestellen können.

Nach Angaben eines New Yorker Verkäufers der US-amerikanischen Kette A J&R Electronics wird sich der neue Designerrechner deutlich vom bekannten „iMac“-Konzept unterscheiden, wie genau, konnte er allerdings nicht angeben.

Ein Sears-Händler aus San Bruno, Kalifornien, dagegen teilte ZDNet mit, der neue „iMac“ werde über das bekannte Design verfügen und nur in der Leistung und der Softwareausstattung aufgepeppt sein. Sears ist eine große Handelskette mit 848 Filialen in den USA.

Es steht zu vermuten, daß der neue „iMac“ zu den Seybold Seminars in San Francisco (30. August bis 3. September) oder zur Apple Expo 99 in Paris (15. bis 19. September) vorgestellt wird.

Kontakt: Apple Computer, Tel.: 089/99640177

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neuer iMac im September?

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *