Intel verschiebt mobilen PIII

Kommt nun Oktober/November

Prozessorenhersteller Intel (Börse Frankfurt: INL) muß die Veröffentlichung des geplanten mobilen Pentium-III-Chips auf Oktober oder November dieses Jahres verschieben. Geplant war die Auslieferung des Notebook-Prozessors mit Taktraten von 400 MHz, 450 MHz und 500 MHz für September. Das teilten bestürzte PC-Hersteller mit.

Intel hat dies mittlerweile bestätigt, wollte jedoch keine Gründe für die Verzögerung nennen. Laut dem Unternehmenssprecher Seth Walker wird der mobile PIII nun zwischen dem Microprocessor Forum (5. bis 8. Oktober) und der Fall Comdex (ab dem 15. November) auf den Markt kommen.

Bereits im Juni dieses Jahres mußte der Weltmarktführer bei PC-Chips eine zweimonatige Verzögerung bei der Auslieferung des Hochleistungs-Pentium-III-Chips „Coppermine“ einräumen. Statt wie geplant im September, soll der in 0,18-Mikrometer-Technik gefertigte Chip nun erst im November auf den Markt kommen.

Kontakt: Intel, Tel.: 089/991430

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel verschiebt mobilen PIII

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *