Microworkz geht offline

ISP Earthlink springt von Billig-PC-Angebot ab

Der Billig-PC-Anbieter Microworkz hat seinen ISP verloren. Der Provider Earthlink versorgte bislang die 299-Dollar-Microworkz-Rechner „Webzter Jr.“ mit einer extrem günstigen Internet-Anbindung: Das erste Jahr kostete überhaupt nichts.

Doch nun will Earthlink den Vertrag mit dem Hersteller nicht mehr verlängern. „Wir stornieren unsere Vereinbarung mit Microworkz“, erklärte die Earthlink-Managerin Kristen Kappos. „Das Unternehmen hat den Vertrag gebrochen“, fügte sie hinzu, ohne weitere Angaben machen zu wollen.

Die rund 1000 Webzter-Jr.-Kunden, die eine Vereinbarung mit Earthlink haben, sollen auch weiterhin bedient werden, so Kappos. Neue Microworkz-Kunden werde man aber nicht akzeptieren.

Microworkz-Sprecher wollten sich zu den Vorgängen nicht äußern.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microworkz geht offline

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *