Supernet: Internet-Zugang für 4,8 Pfennig die Minute

Auf 100.000 Kunden beschränkt

Das Unternehmen Supernet aus Neu-Isenburg bei Frankfurt bietet einen neuen, bundesweiten Internet-Zugang. „Superconnect“ kostet 4,8 Pfennig die Minute rund um die Uhr, ohne Monats- oder Mindestgebühren (www.superconnect.de/index.htm).

Die Firma will den Zugang auf 100.000 Teilnehmer limitieren, damit er nicht in kurzer Zeit überlastet ist.

„Wegen des großen Zuwachses bekommt man auf den langsamen und überfüllten Netzen der großen Mitbewerber zu Stoßzeiten öfters Besetztzeichen und unbefriedigende Geschwindigkeiten. Das soll bei Superconnect nicht passieren“, sagte Florian Zgunea, Vorstand der Supernet AG.

Vor der Einwahl ist eine Online-Anmeldung erforderlich. Die Freischaltung soll innerhalb von 60 Minuten erfolgen. Für die Konfiguration steht ein Hilfsprogramm bereit.

Jeder Kunde erhält ein eigenes E-Mail-Konto mit zehn MByte Speicherplatz, das man sowohl über das Internet als auch über POP3 und IMAP aufrufen kann. Die Rechnungsdaten stehen paßwortgeschützt im Internet.

Platz für eine eigene Homepage gibt es nicht, jedoch will das Unternehmen noch in diesem Jahr vier Communities starten, die Webspace für eine eigene Homepage und weitere Dienste anbieten sollen.

Kontakt: Supernet, Tel.: 06102/772500

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Supernet: Internet-Zugang für 4,8 Pfennig die Minute

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *