Erstmalig in Deutschland Klagen per Internet

Finanzgericht Hamburg führt Feldversuch durch

Das Finanzgericht Hamburg, das als Oberstes Landesgericht für Steuer-, Zoll- und Europäisches Marktordnungsrecht zuständig ist, will ab 2. August einen Feldversuch zum papierlosen Rechtsverkehr durchführen.

Erstmalig in Deutschland will das Gericht damit die Einreichung von Klagen und den Austausch von Schriftsätzen per E-Mail erproben.

Der Versuch erfolgt in Zusammenarbeit mit der Hamburger Finanz- und Zollverwaltung, der Steuerberater- und Rechtsanwaltskammer sowie des Informationsdienstleisters DATEV und dem Softwareunternehmen Herbert Dahm.

Auf einer Pressekonferenz will das Finanzgericht Anfang August nähere Einzelheiten mitteilen.

Kontakt: Finanzgericht Hamburg, Tel.: 040/428010

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Erstmalig in Deutschland Klagen per Internet

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *