Telekom mit Gewinneinbruch?

FAZ: Minus 20 Prozent / Dementi folgt auf dem Fuße

Die Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE) weigert sich üblicherweise, Berichte und Gerüchte zu kommentieren. Als gestern die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ berichtete, morgen werde der Ex-Monopolist bei der Vorstellung der Halbjahreszahlen einen Umsatz- und Ertragsrückgang um 20 Prozent mitteilen, reagierte der Telekomriese jedoch sofort: „Unternehmensnahe Kreise“ teilten verschiedenen deutschen Agenturen mit, der Umsatz sei in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 1999 zwar leicht gesunken, der Profit bewege sich jedoch auf dem Niveau des Vorjahreszeitraums.

Damals hatte die Telekom 34,4 Milliarden Mark Umsatz und ein Ergebnis von 1,95 Milliarden Mark mitgeteilt.

Die Zeitung hatte sich ebenfalls auf Unternehmenskreise berufen. Sie erklärte den angeblichen Gewinnrückgang mit Tarifsenkungen für Telefongespräche und Internet-Zugänge. Dieselbe Zeitung hatte Anfang der Woche berichtet, eine Allianz zwischen der Telekom und dem spanischen Telefonriesen Telefonica sei perfekt. Telefonica dementierte entschieden.

Kontakt: Deutsche Telekom, Tel. 0228/1810

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Telekom mit Gewinneinbruch?

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *