ELSA bringt 3D-Brille

Grafikspezialist erstmals auf der IFA

Der Aachener Grafikspezialist Elsa wird auf der diesjährigen Internationalen Funkaustellung in Berlin vom 28. August bis zum 5. September erstmals ausstellen. Besonderes Schmankerl: Die 3D-Brille Elsa 3D Relevator.

„Elsas IFA-Premiere ist ganz auf die erlebnisorientierte Multimedia- und Gamer-Generation zugeschnitten. Als wirklich neue Produktideen im Bereich PC-Peripherie und -Equipment werden sowohl die 3D Relevator als auch ein neues Kabelmodem zwei Highlight-Produkte der IFA 99 sein“, sagte der Marketingvorstand Helmut Nebgen.

Die 3D-Brille arbeitet im Zusammenspiel mit der Elsa-Grafikkarte Erazor III und soll es ermöglichen, fast jedes 3D-Spiel in echtem, wahrnehmbarem 3D zu spielen.

Die von Nebgen angesprochene neue Kabelmodem-Technologie soll „neue Geschwindigkeits-Rekorde im Internet“ bewerkstelligen. Downstream sollen bis zu 43 MBit/s, Upstream bis zu 10 MBit/s drin sein.

Interessierte finden Elsas IFA-Stand in Halle 4.1, Stand B03/B05.

Kontakt: Elsa, Infoline: 0241/6065112

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu ELSA bringt 3D-Brille

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *