Mannesmann will Telekom-Kabel

Financial Times: Telekom-Konkurrent will mitbieten

Laut einem Bericht der „Financial Times“ will einer der größten Konkurrenten der Deutschen Telekom (Börse Frankfurt: DTE), die Mannesmann AG, beim Erwerb des Kabelnetzes der Deutschen Telekom mitbieten. Geplant sei die Übernahme verschiedener strategisch wichtiger Teile des Kabels.

Mannesmann habe in insgesamt 60 Regionen sein Interesse angemeldet, so die Zeitung. Die Telekom-Tochtergesellschaft Kabel Deutschland GmbH will das Kabelgeschäft portionsweise an Regionalgesellschaften verkaufen. Ursprünglich war geplant, insbesondere mittelständische Netzbetreiber für Beteiligungen zu gewinnen.

Interessenten können ihre Angebote noch bis zum 15. August abgeben. Die Deutsche Telekom erwartet, bis zum Jahresende 1999 für erste Regionalgesellschaften Partner zu finden.

Ende Anfang 1999 hat die Deutsche Telekom zur Umsetzung dieses Konzepts erste Schritte getan und ihre Breitbandkabel-Aktivitäten in zwei Tochtergesellschaften ausgegliedert. Die Kabel Deutschland GmbH besitzt und betreibt die gesamte Kabelinfrastruktur, die Media Services GmbH betreibt einige wichtige und neue zentrale Dienste wie die digitale Kabelplattform.

Zuletzt war Ende Mai Microsoft als möglicher Kaufinteressent für das gesamte Kabelnetz der Telekom aufgetreten, davor waren sich Anfang März die Telekom und die Deutsche Bank nicht einig geworden.

Kontakt: Deutsche Telekom, Tel.: 0800/3301000

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mannesmann will Telekom-Kabel

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *