MacWorld: QuickTime TV von Apple

Fernsehen via Internet

Apple (Börse Frankfurt: APC) will die Nachfrage nach Videos via Internet fördern. Auf der MacWorld Expo in New York stellte die Firma ihr neues QuickTime TV Netzwerk (QTV) vor.

ABC News, RollingStone.com, VH1, HBO, und Fox wollen die Inhalte für die QuickTime TV-Site liefern (www.apple.com/quicktime). Die Verträge seien bereits unterzeichnet, so Apple-Chef Steve Jobs.

QuickTime TV soll kostenlose Kinotrailer, Musikvideos und Nachrichten im Apple-QuickTime-Multimedia-Format liefern.

900 Streaming-Server sollen an strategischen Orten in der ganzen Welt plaziert werden, um die Multimedia-Inhalte für die Zuschauer bereitzustellen. Dazu benutzt Apple das Netzwerk von Akamai Technologies.

Allein der Trailer zu dem Star Wars-Film „The Phantom Menace“, der in QuickTime produziert wurde, sei laut Jobs mehr als 23 Millionen Mal heruntergeladen worden.

„Jeder kann zu einer TV-Station werden, ohne an uns Servergebühren bezahlen zu müssen“, sagte Steve Jobs auf der MacWorld Expo.

Kontakt: Apple Computer, Tel.: 089/99640177

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu MacWorld: QuickTime TV von Apple

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *