Norderstedt bei Hamburg wird „Multimedia-Stadt“

Wilhelm.tel und Colt schaffen flächendeckendes Stadtnetz

Der Citycarrier Wilhelm.tel und die Telefongesellschaft Colt wollen die Stadt Norderstedt im Norden Hamburgs flächendeckend mit Glasfaserleitungen vernetzen und damit zur „ersten Multimedia-Stadt in Deutschland“ machen.

So will Wilhelm.tel, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Stadtwerke Norderstedt, den an Hamburg grenzenden Ort mit einem 380 Kilometer langen Netz komplett verkabeln. Kooperationspartner für den Netzbetrieb, die technischen Netzkomponenten und für das Geschäftskunden-Angebot ist der europäische Telekommunikationsanbieter Colt Telecom. Über die Zusammenarbeit unterzeichneten beide Seiten einen Fünfjahresvertrag. Für den Aufbau und weiteren Ausbau des Netzes investiert Wilhelm.tel rund 65 Millionen Mark.

Ab August 1999 will die Firma den 3100 Unternehmen in Norderstedt Telefon-, Daten- und Internet-Dienste anbieten. Der Start für den Teilnehmernetzbetrieb mit weiteren Angeboten für Privatkunden ist für April 2000 geplant. Bis Ende 2001 sollen die meisten Unternehmen und Haushalte an das Glasfasernetz angeschlossen sein.

Kontakt: Colt Telecom, Tel.: 069/959580; Wilhelm.tel. Tel.: 0800/4324324

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Norderstedt bei Hamburg wird „Multimedia-Stadt“

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *