Telekom: Kinder sollen mit D1 telefonieren

YoYo-Pac ist ein Angebot für kleine Leute

E-Plus hatte bereits auf der diesjährigen CeBIT mit dem „E-Plus Kid Phone“ ein Mobilfunkangebot speziell für Kinder vorgestellt. Jetzt hat auch T-Mobil die Kleinen als Zielgruppe entdeckt. „YoYo-Pac“ heißt das Angebot für 299 Mark. Darin enthalten sind ein Alcatel One Touch Easy Handy und eine „YoYo-Card“ mit einem Startguthaben von 25 Mark. Monatliche Grundgebühren oder eine Mindestvertragslaufzeit gibt es wie bei allen Prepaid-Karten nicht.

Anrufe kosten einheitlich 1,39 Mark die Minute – mit einer Ausnahme: Eine Nummer, die man selbst festlegt, kann man rund um die Uhr für 39 Pfennig die Minute anwählen.

Das Startguthaben von 25 Mark muß innerhalb eines halben Jahres abtelefoniert sein. Neue Guthaben sind in Einheiten von 25, 50 oder auch 100 Mark zu haben. Nach dem Ablaufen der Gesprächsguthabens ist man weitere drei Monate erreichbar. Innerhalb dieser Zeit kann das nicht verbrauchte Guthaben per Telefonscheck reaktiviert werden.

Die Eltern können sechs Nummern festlegen, die ihre Kinder anrufen können, ein Tastendruck reicht dann, um die Nummern anzuwählen. SMS-Nachrichten sind ab September möglich, auch einen Anrufbeantworter gibt es.

Das Angebot ist ab 16. August erhältlich.

Kontakt: T-Mobil, Tel. 0228/9360

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Telekom: Kinder sollen mit D1 telefonieren

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *