Ricardo.de versteigert eigene Aktien

Zum Börsenstart des Online-Auktionshauses

Das Hamburger Online-Auktionshause Ricardo.de und die Comdirect Bank
versteigern am 17. Juli ab zehn Uhr 1.500 Aktien von Ricardo.de. Damit besteht
die Möglichkeit, während der Bookbuilding-Phase und vor dem Börsenstart am 21.
Juli Aktien zu ersteigern. Den gesamten Erlös will der Vorstand der
Aktiengesellschaft dem Kinderhilfswerk Unicef spenden.

Insgesamt kommen am 17. Juli fünf Pakete mit 100 Aktien, zehn Pakete mit 50
Aktien, 20 Pakete mit 25 Aktien, sowie fünf Pakete für kostenlose
Aktien-Transaktionen mit der Comdirect Bank zur Versteigerung. Startpreis pro
Aktie sind 30 Mark.

Der Haken: Mitmachen kann nur, wer außer einem Internet-Anschluß auch über ein
Wertpapierdepot bei der Comdirect Bank verfügt. Vor der live-moderierten
Auktion müssen alle Teilnehmer neben ihren Alias-Namen und ihrem Paßwort auch
die Depotnummer angeben.

Kontakt: Ricardo.de, Tel.: 040/30635200

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ricardo.de versteigert eigene Aktien

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *