Mobilcom mietet Glasfasernetz von Gasline

3400 Kilometer Länge und Breitbanddienste

Das Schleswiger Telekommunikationsunternehmen Mobilcom hat einen Vertrag mit
der Essener Gasline Telekommunikationsnetzgesellschaft deutscher
Gasversorgungsunternehmen abgeschlossen. Wert: rund 100 Millionen Mark. Gasline
wird Mobilcom sein Glasfasernetz zur Verfügung stellen.

Das exklusiv von Mobilcom genutzte Glasfasernetz hat zunächst eine Länge von
rund 3400 Kilometern, soll aber in der Endausbaustufe durch den Einsatz von
Cisco-Technologie mehr als den hundertfachen Datendurchsatz im Vergleich zu den
heute von der Deutschen Telekom angemieteten Leitungen ermöglichen.

Mobilcom rechnet mit einer spürbaren Senkung der Interconnectionkosten.
Außerdem mache die neue Infrastruktur die Telefongesellschaft im
Ferngesprächsbereich wesentlich unabhängiger von der Telekom. Durch die künftig
zur Verfügung stehende Bandbreite sei eine Vielzahl von Mehrwertdiensten
inklusive E-Commerce und schneller Datenübertragung möglich.

Gasline errichtet Lichtwellenleiter-Kabelnetze entlang von
Ferngasleitungstrassen. Diese Netze stellt die Firma interessierten Unternehmen
im Rahmen langfristiger Verträge zur Nutzung für Telekommunikationszwecke zur
Verfügung.

Kontakt: Mobilcom, Tel: 04331/691175

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mobilcom mietet Glasfasernetz von Gasline

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *