AMD Dresden mit neuem Chef

Kupfer-"Athlons" ab Jahresende

Das AMD-Werk in Dresden hat einen neuen Chef. Der Chiphersteller hat Jim Doran
zum neuen General Manager und Vizepräsidenten des Halbleiterwerkes FAB 30
berufen. Er löst Jack Saltich ab, der nach erfolgter Aufbauarbeit zurück in die
USA geht und Chef des Unternehmens Three-Five Systems in Arizona wird.

Nach einem Bericht der „Dresdner Neueste Nachrichten“ will AMD in Dresden noch
in diesem Jahr mit der Produktion von „Athlon“-Chips (K7) auf Kuperbasis
beginnen. „Damit sind wir in Europa die ersten, die diese innovative
Technologie in der Produktion einsetzen“, sagte Geschäftsführer Hans Deppe.

AMD beschäftigt in Sachsen 850 Mitarbeiter, will aber stark wachsen. Im Jahre
2002 sollen 1800 Menschen im Dresdner AMD-Werk arbeiten.

Kontakt: AMD, Tel.: 089/45053161

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AMD Dresden mit neuem Chef

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *