AOL bald über Satellit

Kooperation mit Teles AG

AOL Deutschland (AOL; Börse Frankfurt: AOL) hat einen weitreichenden
Vermarktungsvertrag mit Strato Medien, der Internet-Tochter der Berliner Teles
AG, abgeschlossen.

Innerhalb von zwei Jahren soll Strato über seine Marketing- und Vertriebskanäle
für AOL Neumitglieder in sechsstelliger Anzahl gewinnen. AOL wird den
satellitengestützten Internet-Breitbanddienst SkyDSL von Teles unterstützen.

Die Unternehmen wollen Bundling-Angebote mit Produkten von AOL, Strato, Teles
und anderen Hardware-Herstellern schnüren. Die Pakete enthalten einen
AOL-Zugang und Komponenten wie ISDN-Telefone und -PC-Karten, Analog-Modems,
Web- und Domain-Hosting-Pakete oder Breitband-Datenübertragung, die mit SkyDSL
ergänzt werden. SkyDSL kann man über Eutelsat flächendeckend in ganz
Deutschland nutzen.

SkyDSL soll downstream einen Datendurchsatz bis zu 4 MBit/s ermöglichen, das
ist die 60-fache Geschwindigkeit eines normalen ISDN-Anschlusses. Der Upstream,
also das Versenden von Daten vom eigenen Rechner aus, läuft allerdings
weiterhin auf herkömmlichen Wege. Notwendig ist daher neben einer
Satellitenantenne und -karte immer noch ein herkömmliches Modem oder ein
ISDN-Anschluß.

„Unsere ersten Tests mit SkyDSL starten im Herbst. Bis zum Ende des Jahres
werden wir unseren Mitgliedern diese Technologie zur Verfügung stellen können“,
sagte Uwe Heddendorp, Geschäftsführer von AOL Deutschland.

Kontakt: AOL, Tel.: 040/361590; Teles, Tel.: 030/3992800

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AOL bald über Satellit

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *