Studie: Download-Verzögerungen kosten Milliarden

E-Commerce-Sites verlieren 4,35 Milliarden Dollar im Jahr

Laut einer neuen Studie der Marktforschungsfirma Zona Research verlieren
E-Commerce-Anbieter rund 4,35 Milliarden Dollar im Jahr, weil die
Downloadzeiten zu lang sind oder Ladefehler auftreten.

So brechen mehr als ein Drittel aller Web-User den Online-Kauf ab, weil sie
keine Lust mehr haben und frustriert würden, so die Studie. Ein Großteil der
verlorengegangenen Umsätze komme von Nutzern, die noch mit einem
14.4-kbps-Modem ins Netz gingen.

Diese könnten Internet-Seiten nicht in acht Sekunden auf den Bildschirm
bringen. Dadurch gingen den E-Commerce-Anbietern 73 Millionen Dollar im Monat
an Einnahmen verloren.

Weitere 58 Millionen Dollar im Monat können nicht realisiert werden, weil
Ladefehler bei den E-Commerce-Sites auftreten. So war etwa das Auktionshaus
Ebay in den vergangenen Wochen mehrmals stundenlang nicht zu erreichen.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Studie: Download-Verzögerungen kosten Milliarden

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *