Germany.net koordiniert künftig Arcors Onlinegeschäft

Geschäftsführerin Merz wechselt zu Steyla Technologies

Nachdem Mannesmann Arcor zum 1. April von RWE und Veba außer Otelo auch den
kostenlosen Online-Dienst Germany.net gekauft hat, bekommt das Frankfurter
Unternehmen jetzt von den neuen Eignern neue Aufgaben zugewiesen.

Die hundertprozentige Tochtergesellschaft von Mannesmann Arcor wird künftig den
Ausbau und die Weiterentwicklung der Internet-Dienste der Arcor-Gruppe (Arcor –
Internet by Call, Otelo online 01011, Free Internet) koordinieren. Dies
schließe auch die Entwicklung der Internet-Inhalte mit ein.

Die Mannesmann-Arcor-Gruppe (Arcor, Otelo und Germany.net) wickelt nach eigenen
Angaben mit derzeit rund 900.000 Nutzern ein „stark wachsendes Volumen“ im
Internet ab.

Die derzeitige Geschäftsführerin von Germany.net, Michaela Merz, wechselt in
die Leitung der Firma Steyla Technologies. Das Unternehmen soll im Auftrag von
Germany.net bei der Systementwicklung der Internet-Services tätig sein.

Kontakt: Mannesmann Arcor, Tel.: 0800-1070800

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Germany.net koordiniert künftig Arcors Onlinegeschäft

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *