Online-Süchtige, bitte melden

Berliner Psychologen testen

Gibt es tatsächlich „Internet-Junkies“? Das Boulevard-Fernsehen weiß es ganz
sicher, die Wissenschaft eher nicht. Daher wollen Berliner Wissenschaftler um
Professor Matthias Jerusalem am Lehrstuhl für Pädagogische Psychologie und
Gesundheitspsychologie der Humboldt-Universität zu Berlin dieser Frage weiter
nachgehen.

Unter der Adresse
www.internetsucht.de
sollen sich „auskunftsfreudige Internet-Nutzer“
einfinden und durch die Beantwortung eines Fragebogens zur Klärung der Sache
beitragen. Aber Vorsicht: Der Fragebogen hat eine gewisse Länge. Aber echte
Internet-Süchtige dürfte dies ja eher anziehen denn abschrecken.

„Wir sind sehr gespannt, inwieweit die Internet-Nutzung zu Streß führen kann,
und ob sich die klassischen Suchtmerkmale auch auf den Bereich des
Internet-Surfens übertragen lassen, so daß wir möglicherweise in Zukunft mit
einer neuen gesundheitspsychologisch relevanten Problematik rechnen müssen“, so
Professor Jerusalem.

Kontakt: Professor Jerusalem, Tel.: 030/20934080

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Online-Süchtige, bitte melden

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *