Olivetti übernimmt den TI-Vorstand

Telecom Italia nun in den Händen des Elektronikkonzerns

In einer Hauptversammlung bestätigten die Anteilseigner der Telecom Italia den
neuen Vorstand. Acht der 13 Vorstandsmitglieder stammen jetzt aus dem
Olivetti-Konzern. Olivetti-Chef Roberto Colaninno wird die Telecom Italia
ebenfalls führen.

Der italienische Olivetti-Konzern hatte an Pfingsten dieses Jahres den
Übernahmekampf um die Telecom Italia für sich entschieden, die Deutsche Telekom
hat den kürzeren gezogen und eine schwere Schlappe erlitten. Olivetti wurden
51,868 Prozent an der Telecom Italia – das entspricht 2,7 Milliarden Aktien –
für rund 61,3 Milliarden Mark angeboten.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Olivetti übernimmt den TI-Vorstand

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *