Ganz neu bei MSN: Communities

Nach Yahoo, Netscape, Excite@Home und vielen anderen Anbietern nun auch MSN

Die Microsoft-Manager hatten eine pfiffige Idee, wie sie das hauseigenen
Internet-Angebot MSN interessanter gestalten könnten: Sie werden den Kunden
anbieten, „Communities“ zu bilden. In einer solchen Community können sie dann
über die Dinge des Lebens diskutieren.

Zudem können MSN-Kunden zukünftig Massen-Mails versenden, sich gegenseitig
Fotos zeigen und speziell auf ihre Gemeinschaft abgestimmte Informationen
erhalten.

Microsoft bietet zwar bereits Communities auf seiner Site, doch diese sollen in
ihrer heutigen Form eingestellt werden, verlautetet es aus unternehmensinternen
Quellen gegenüber ZDNet. Derzeit werden die Interessengemeinschaften von
bezahlten Moderatoren geleitet, künftig sollen dies die Teilnehmer selbst in
die Hand nehmen.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ganz neu bei MSN: Communities

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *