Diamond mit neuem MP3-Player

Rio 500 kapiert auch "das bald führende Format" MS Audio


Rio 500
Rio
500

Bei Diamond Multimedia geht es Schlag auf Schlag: Erst
diese Woche ist das Unternehmen vom Grafikexperten S3 übernommen worden, dann
gliederte es eine MP3-Tochter aus, nun stellt es ein neues MP3-Abspielgerät
vor. Der „Rio 500“ hat einen besonderen Clou: Er soll zukünftig neben MP3 auch
das Streaming-Format MS-Audio von Microsoft verstehen und in Töne umwandeln
können.

Bei der Vorstellung war Überraschendes zu hören: „Uns ging es vor allem darum,
alle gängigen Formate zu unterstützen“, erklärte Rioport-Chef David Watkins.
„Mit ziemlicher Sicherheit wird MS Audio zum führenden Streaming-Format für
Musik aufsteigen. Ab Herbst diesen Jahres werden wir unsere Geräte mit
MS-Audio-Unterstützung ausliefern.“

Diamond stellte den neuen Player im Klub „Conga Room“ in Los Angeles vor. Der
„Rio 500“ soll unter dem Markennamen der neuen Tochtergesellschaft Rioport
vertrieben werden. Er verfügt über 64 MByte Speicherplatz (mit Flash-Karten bis
zu 96 MByte aufrüstbar), die IBM-Mini-HD und ist für den Anschluß an
Apple-Macintosh-Rechner und Windows-PCs gedacht. Ab August ist das Gerät in den
USA für 269 Dollar zu kaufen.

Wann das Gerät in Deutschland zu kaufen ist, war bis Redaktionsschluß nicht in
Erfahrung zu bringen.

Kontakt: Diamond Multimedia, Tel.: 08151/2660

Themenseiten: Hardware, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Diamond mit neuem MP3-Player

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *