Brokat: Keine Kündigungswelle

Deutsches E-Commerce-Unternehmen dementiert Berichte über Ausbluten der Firma

Einer der Großen im E-Commerce-Geschäft, das Stuttgarter Unternehmen Brokat,
dementiert Berichte der „Börsen-Zeitung“, wonach der Firma eine „Kündigungswelle
“ ins Haus stehe.

Der Hersteller der Handelsplattform „Twister“ erklärt, es handle sich lediglich
um elf Mitarbeiter, die das Unternehmen verlassen wollten. Sie waren bisher bei
Metechnology beschäftigt, das von Brokat übernommen wurde. Es seien sieben
Mitarbeiter des Personal- und Entwicklungsbereichs am Stammsitz von
Metechnology in Leipzig sowie vier Mitarbeiter, darunter der Geschäftsführer
UK, die bisher in der Londoner Niederlassung von Metechnology beschäftigt
waren.

Der Wechsel qualifizierter Mitarbeiter sei gerade in der IT-Branche ein ganz
normaler Vorgang. Die Fluktuation von elf Mitarbeitern bei einer Gesamtzahl von
495 bewege sich im normalen Rahmen.

Brokat hatte nach eigenen Angaben vor dem Zusammenschluß weltweit 310
Mitarbeiter, Metechnology 140.

Kontakt: Brokat, Tel.: 0711/788440

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Brokat: Keine Kündigungswelle

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *