Telekom: „Kabelnetz-Ausgliederung im Zeitplan“

Unternehmen geht auf Informationstour

Die Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE) geht in Sachen Kabelnetze auf
Informationstour. Zunächst hat das Unternehmen potentielle Interessenten in
Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz über die Beteiligungsmöglichkeiten beim
Verkauf des Kabelnetzes informiert, zwei weitere Veranstaltungen in Hamburg und
Hannover sollen am 8. Juli folgen.

Die Telekom plant jetzt, das durch die Kabel Deutschland GmbH betriebene
Kabelgeschäft zu regionalisieren und dabei Beteiligungen an den zukünftigen
Regionalgesellschaften zu verkaufen. Die Telekom will insbesondere
mittelständische Netzbetreiber für Beteiligungen gewinnen. Interessenten sollen
ihre Angebote bis zum 15. August abgeben.

Dabei will die Telekom von den künftigen Regionalgesellschaften 75 Prozent
minus eine Stimme verkaufen. In der ersten Angebotsphase sollen nur
Kaufangebote über mindestens zehn Prozent des Kapitals einer
Regionalgesellschaft berücksichtigt werden. Die Deutsche Telekom erwartet, bis
zum Jahresende 1999 für erste Regionalgesellschaften Partner zu finden.

Ende Anfang 1999 hat die Deutsche Telekom zur Umsetzung dieses Konzepts die
ersten Schritte getan und ihre Breitbandkabel-Aktivitäten in zwei
Tochtergesellschaften ausgegliedert. Die Kabel Deutschland GmbH besitzt und
betreibt die gesamte Kabelinfrastruktur, die Media Services GmbH betreibt
einige wichtige und neue zentrale Dienste wie die digitale Kabelplattform.

Zuletzt war Ende Mai Microsoft als möglicher Kaufinteressent für das gesamte
Kabelnetz der Telekom aufgetreten, davor waren sich Anfang März die Telekom und
die Deutsche Bank nicht einig geworden.

Kontakt: Deutsche Telekom, Tel.: 0800/3301000

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Telekom: „Kabelnetz-Ausgliederung im Zeitplan“

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *