Isis: Arcor dementiert Übernahmegerüchte

Bisher gäbe es nur Gespräche

Meldungen, die im Internet kursieren, daß Mannesmann Arcor für einen Kaufpreis
von 100 Millionen Mark die Hälfte der Düsseldorfer Telefongesellschaft Isis
Multimedia Net übernommen habe, werden von den betroffenen Firmen dementiert.

„Wir führen Gespräche“, sagte Barbara Kögler, Pressesprecherin von Arcor. „Ich
kann aber sagen, daß die Berichte über einen erfolgten Kauf nicht zutreffen.“
Ähnlich äußerte sich Thomas Werz, Pressesprecher von Isis. „Diese Gerüchte
geistern schon seit Wochen und Monaten herum. Sie entbehren aber jeder
Grundlage.“

Noch keine Stellungnahme gab es dazu von der West LB. Die Bank hält 50 Prozent
der Isis-Anteile und will diese wohl auch wirklich verkaufen.

Isis betreibt im Großraum Düsseldorf ein 450 km langes Glasfasernetz, hat zur
Zeit über 19.000 Kunden und wickelt über das eigene Netz täglich rund 1,5
Millionen Gesprächsminuten ab.

Kontakt: Arcor, 0800-1070800; Isis, Tel.: 0211/8527609

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Isis: Arcor dementiert Übernahmegerüchte

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *