Erster Apple-Rechner wird versteigert

Apple I soll wenigstens 40.000 Dollar bringen


Der allererste Apple-Rechner kommt unter den Hammer. Der original von Steve Wozniak und Steve Jobs zusammengeschraubte Apple I soll wenigstens 40.000 Dollar bringen, hofft das Auktionshaus La Salle Gallery.

„Wenn es sich wirklich um den ersten Apple handelt, gehört das Teil ins Museum“, wird der Apple-„Historiker“ und Autor von „Apple ConfidentialOwen Linzmayer in der US-Presse zitiert. „Aber in Anbetracht des Gegenstandes und der unverschämt hohen Gehälter im Silicon Valley würde es mich nicht wundern, wenn zwei Aktienmillionäre sich gegenseitig ins Astronomische hochsteigern.“

Apple-I-Prototyp
Apple-I-Prototyp

Bekanntlich wurden vom Apple I nur 200 Stück gefertigt. Das zu versteigernde Gerät „ist der erste gebaute und verkaufte Apple I“, versichert Auktionator Risley Sams. Als Beweis legt er zwei Zahlungsbelege vom Juli 1976 vor – einen für die Hard-, den anderen für die Software.

„Wir haben den Rechner Steve Jobs angeboten, aber der wollte ihn nicht. Er habe es so schwer gehabt ihn loszuwerden, da wolle er ihn keinesfalls wieder zurück“, erzählt Sams.

Gebote werden am Dienstag, den 29. Juni ab 11 Uhr Ortszeit entgegengenommen.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Erster Apple-Rechner wird versteigert

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *