E-Commerce brachte 300 Milliarden Dollar

Umsatz durch das Internet 1998 in den USA höher als erwartet

Eine neue Studie von Cisco Systems und der University of Texas hat ergeben, daß der Umsatz mit E-Commerce 1998 allein in den USA über 300 Milliarden Dollar betrug. Wie die Graduate School of Business und das Center for Research in Electronic Commerce der Universität weiter mitteilt, hat der elektronische Handel im vergangenen Jahr 1,2 Millionen neue Jobs in den Staaten geschaffen. Damit belegt die Untersuchung, daß sich der E-Commerce weit schneller als angenommen entwickelt.

Weiter ermittelten die Wissenschaftler, daß Internet-Arbeiter um 65 Prozent produktiver als „normale“ Angestellte sind. So hat der durchschnittliche Online-Worker rund 250.000 Dollar zum Umsatz seines Unternehmens beigetragen, herkömmliche Mitarbeiter dagegen bringen im Schnitt nur 160.000 Dollar an Umsatz für die Firma.

Die Studie soll von nun an regelmäßig alle drei Monate durchgeführt werden.

Kontakt: Cisco Systems, Tel.: 0811/55430

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu E-Commerce brachte 300 Milliarden Dollar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *