France Telecom will E-Plus-Anteile

"Focus": Franzosen wollen Deutscher Telekom Konkurrenz machen

Das Nachrichtenmagazin „Focus“ berichtet in seiner aktuellen Ausgabe, die Telefongesellschaft France Telecom wolle sich mit 17,2 Prozent am drittgrößten deutschen Mobilfunkunternehmen E-Plus beteiligen.

Das bedeutet nichts gutes für die Geschäftsbeziehungen zwischen France Telecom und Deutscher Telekom (Börse Frankfurt: DTE). Denn mit den E-Plus-Anteilen wollen die Franzosen der Telekomtochter T-Mobil Konkurrenz machen.

Laut Focus müßten die Franzosen für den geplanten Einstieg bei E-Plus mindestens vier Milliarden Mark ausgeben.

Das Tischtuch zwischen den beiden Telefongesellschaften scheint nach der versuchten Fusion der Telecom Italia mit der Deutschen Telekom endgültig zerschnitten. Damals bereits hatte France-Telecom-Chef Michel Bon gedroht, daß sich sein Unternehmen wieder Zugang zum deutschen Markt verschaffen wird. „Wir werden zurückkehren müssen“, hatte Bon angekündigt.

Inzwischen hat die France Telecom bei den Deutschen Schadenersatz geltend gemacht: Der einstige Partner habe seine Annäherung an Telecom Italia „ohne die geringste Abstimmung mit France Telecom“ betrieben und damit einen Vertrauensbruch begangen, sagte Bon.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu France Telecom will E-Plus-Anteile

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *