IBM und Acer tauschen Produkte aus

Pakt soll heute verkündet werden

IBM (Börse Frankfurt: IBM) und der größte taiwanische Computerhersteller Acer wollen enger zusammenarbeiten. Wie aus gut informierten Kreisen verlautete, wollen die beiden Unternehmen heute einen Acht-Milliarden-Dollar-Pakt bekanntgegeben. Er sieht vor, daß sich IBM und Acer in den kommenden sieben Jahren gegenseitig ihre Produkte verkaufen.

IBM soll Diskettenlaufwerke und Festplatten an Acer verkaufen, während die Taiwaner unter anderem Monitore an IBM liefern wollen.

Acer stellt bereits einen Teil der IBM-PCs her, die unter dem Markennamen Aptiva vertrieben werden.

Themenseiten: Business, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IBM und Acer tauschen Produkte aus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *