Philips sauer über Tchibo-Handy

Sprecher: Savvy-Handys sind Grauimporte / Aktion von Mobilcom und Tchibo

Die Telefongesellschaft Mobilcom verkauft seit Mittwoch für 249 Mark das GSM-Handy Philips Savvy mit einem Startguthaben von 330 Mark in den Filialen des Kaffeerösters Tchibo. Philips will nichts mit dem Angebot zu tun haben und distanziert sich jetzt in einer Erklärung.

„Die seit Mittwoch von Tchibo angebotenen Mobiltelefone Philips Savvy wurden nicht auf üblichen Distributionswegen nach Deutschland importiert“, teilte die Geschäftsführung von Philips Consumer Communications mit.

Bei den von Tchibo verkauften Modellen handele es sich um von der deutschen Philips-Vertriebsniederlassung nicht autorisierte Grauimporte. Besonders hart treffe dieses Angebot die „sehr weit fortgeschrittenen“ Verhandlungen mit Service-Providern und Netzbetreibern zur offiziellen Einführung des Handys.

Pontentiellen Handy-Nutzern kann das egal sein. Der Philips-Konzern fürchtet jedoch offensichtlich den Zorn von Fachhändlern und anderen Telefongesellschaften, denen Mobilcom und der Kaffeeröster zuvorgekommen sind.

Kontakt: Philips Consumer Communications, Tel.: 02151/9480

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Philips sauer über Tchibo-Handy

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *