Bluetooth vor erster Spezifikation

Nächste Woche soll in London der erste blaue Chip vorgestellt werden

Der ein Jahr alte Interessenverband von Intel (Börse Frankfurt: INL), Nokia, Ericcson, Toshiba und IBM (Börse Frankfurt: IBM) mit dem Namen „Bluetooth“ zeitigt erste Ergebnisse: In wenigen Wochen soll die erste Spezifikation veröffentlicht werden – ein erster Schritt, um den Kabelsalat im Computerbereich zu beseitigen.

Bluetooth will einen Chip entwickeln, der die Übertragung von Sprache und Daten mit bis zu 1 MBit/s via Funk erlaubt und das Verkabeln von Rechnern, Telefonen und Peripheriegeräten überflüssig macht. Alle Informationen der angebundenen Geräte werden automatisch an einen zentralen Rechner gesandt, so der Plan.

Dem Konsortium haben sich mittlerweile 721 Unternehmen angeschlossen – darunter Compaq (Börse Frankfurt: CPQ), Dell, Motorola, Qualcom, BMW und Casio. All diese Unternehmen werden Vertreter zu der für die kommende Woche in London angesetzten Bluetooth-Entwicklerkonferenz entsenden. Dort soll auch ein Prototyp des „blauen Zahns“ vorgestellt werden.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bluetooth vor erster Spezifikation

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *