Office 2000 ab Mitte Juni in Deutschland

Deutsche Preise stehen jetzt fest

Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) hat gestern abend auf einem großen Launch-Fest in der Münchener Muffat-Konzerthalle sein neues Büropaket Office 2000 vorgestellt. „Ab Mitte Juni“ wird es auf dem deutschen Markt erhältlich sein. Einen genauen Termin konnte Microsoft noch nicht nennen.

Office 2000, wie auch die Vorgängerversionen mit den Programmen Word, Excel, Powerpoint und Access ausgestattet, gibt es in vier Varianten: Premium, Professional, Standard und Small Business. Die Preise: Office 2000 Premium ist für 1097 Mark zu haben, das Update kostet 899 Mark, Professional kostet 1299 Mark (Update: 699 Mark), Standard 1149 Mark (Update: 499 Mark) und Small Business 699 Mark (Update: 499 Mark).

Die Applikationen Word, Excel, Powerpoint und Access in der 2000er-Version kosten einzeln je 799 Mark (Update: 279 Mark). Frontpage ist für 349 Mark zu haben (Update: 149 Mark), Outlook kostet 249 Mark (kein Update vorhanden), Photodraw 299 Mark (kein Update vorhanden) und Publisher 249 Mark (Update: 149 Mark).

Wegen der monatelangen Verzögerung der Fertigstellung hatte Microsoft erst vor kurzem seinen Anteilseignern einen Umsatzausfall von 400 Millionen Dollar im ersten Quartal mitteilen müssen.

Kontakt: Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Office 2000 ab Mitte Juni in Deutschland

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *