AMD macht K6-III mit 380 MHz mobil

Mehr Level-2-Cache als in Intels Celeron für Notebooks

Der Prozessorhersteller Advanced Micro Devices (AMD) hat sich einen kleinen Vorsprung vor dem Erzrivalen Intel (Börse Frankfurt: INL) erarbeitet, indem er eine mobile Version des K6-III-Chips mit 380 MHz vorstellte. Intel hat als schnellsten Chip für den Einsatz in Notebooks einen Celeron-Prozessor mit 366-MHz-Takt im Sortiment.

Der 380 MHz schnelle K6-III P verfügt über einen integrierten L2-Cache mit 256 KByte. Der 366-MHz-Celeron besitzt lediglich einen 128 KByte großen L2-Cache. Der neue Chip basiert auf dem Trilevel-Cache-Design und verfügt über einen 100-MHz-Frontside-Bus.

Der mobile K6-III P mit 380 MHz kostet bei Abnahme von 1000 Stück jeweils 349 Dollar.

Technische Hintergrundinformationen und einen umfassenden Überblick über die neuen Chips der Intel-Konkurrenten vermittelt ein großes Prozessor-Special in ZDNet.

Kontakt: AMD, Tel.: 089/45053161

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AMD macht K6-III mit 380 MHz mobil

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *