Studie: Handhelds boomen weltweit

1999 Zuwachs um fast 50 Prozent / Im Vorteil: Windows CE und Palm-OS

Eine neue Studie des Marktforschungsunternehmens Dataquest hat ergeben, daß der weltweite Absatz von Handheld-Rechnern in diesem Jahr um 47 Prozent auf über 5,7 Millionen Stück zunehmen wird. Bis 2003 rechnet das Unternehmen mit einem jährlichen Wachstum von mehr als 30 Prozent. Im Jahr 2003 rechnet Dataquest mit einem globalen Absatz von 21 Millionen der Handteller-großen PCs.

Grund für den Boom: Internet-Anbindung an Handhelds per Funk sorgten für eine verstärkte Attraktivität der Mini-Computer. So könnten Handhelds über alle Funktionen verfügen, die auch ein Internet-Terminal zu Hause böte.

Die Anbindung an bestehende Systeme werde nach Ansicht der Marktforscher die Betriebssysteme Palm-OS und Windows CE beflügeln, während andere Betriebssysteme ins Hintertreffen gerieten. Der Marktanteil der Windows und Palm-OS-betriebenen Mini-Rechner werde sich von derzeit um die 70 Prozent auf 92 Prozent im Jahr 2003 erhöhen.

Kontakt: Dataquest, Tel.: 0130/814264

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Studie: Handhelds boomen weltweit

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *