Sommer: Einstieg in Großbritannien

"France Telecom hat emotional reagiert"

Konzernchef Ron Sommer kündigte in einem Interview mit der französischen Zeitung „La Tribune“ an, die Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE) plane den Einstieg in den britischen Markt und die Stärkung ihrer Position in den USA. Dazu gebe es bereits konkrete Verhandlungen: „Wir sind in Gesprächen mit großen Unternehmen, aber auch mit nicht so großen. Unser besonderes Ziel es, auf dem britischen Markt Fuß zu fassen und unsere Position in den Vereinigten Staaten zu stärken“.

Bereits seit Anfang des Jahres kursieren Gerüchte, wonach die Telekom den Kauf der britischen Telefongesellschaft Cable & Wireless plant.

Sommer hatte das Interview aus Imagegründen in Frankreich gegeben. Die France Telecom hatte nämlich dem deutschen Noch-Partner die Freundschaft aufgekündigt und eine Milliardenklage angekündigt. Grund: Die mögliche Fusion mit der Telecom Italia. Dazu sagte Sommer: „Michel Bon (der Chef der France Telecom; Anm. d. Red.) hat sehr emotional reagiert. Ich bedauere das sehr. Zwei Partner, die zehn Jahre zusammengearbeitet haben, sollten nicht so viel Geschirr zerschlagen, ohne die Konsequenzen für Aktionäre, Unternehmen und Mitarbeiter zu bedenken“.

Sommer erklärte weiter, er habe bereits vor einem Jahr der France Telecom seine Strategie erläutert. Zudem habe er Bon vor der Fusionsankündigung mit der Telecom Italia telefonisch informiert.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sommer: Einstieg in Großbritannien

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *