„Portals“ verzeichnen Besucherrückgang

Die Internet-Top-10 vom April: Trendwende oder kurze Ruhephase?

Lag’s am Frühling oder läßt das Interesse der Surfer für Internet-Startseiten, die sogenannten „Portals“, nach? Das führende Internet-Marktforschungsunternehmen Media Metrix ermittelte weltweit für April fallende Besucherzahlen.

Die Gesamtzahl der Besucher der 25 bekanntesten „Portals“ ließ gegenüber März um 0,4 Prozent nach und lag damit bei 64,97 Millionen. Dies ist das erste Mal überhaupt, daß Media Metrix einen Rückgang von Besucherzahlen der Startseiten dokumentierte.

Bei genauem Hinsehen ist die Situation noch dramatischer: Vier der ersten fünf „Portals“ mußten einen Besucherrückgang hinnehmen. Lycos verlor neun Prozent seiner Besucher und konnte im April nur 28,9 Millionen Nutzer anziehen. AOL (Börse Frankfurt: AOL), Yahoo und Go liefen in ähnlichem, jedoch geringerem Umfang die Kunden davon. Als einziger konnte sich Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) im April leicht verbessern.

Doch der Analyst Allen Weiner vom Marktforschungsunternehmen Netratings gibt Entwarnung: „Dies bedeutet keinen generellen Rückzug der Nutzer aus dem Web. Wir erleben lediglich mit, wie sich die einzelnen Anwendergruppen zunehmend spezialisierten Angeboten zuwenden.“

Die Top-Ten für April lauten:

  • yahoo.com mit 30,9 Millionen Besuchern („Unique Visitors“)
  • aol.com mit 29,1 Millionen Besuchern
  • msn.com mit 22,046 Millionen Besuchern
  • go.com mit 19,5 Millionen Besuchern
  • geocities.com mit 19,2 Millionen Besuchern
  • netscape.com mit 18,7 Millionen Besuchern
  • microsoft.com mit 15,8 Millionen Besuchern
  • excite.com mit 15,3 Millionen Besuchern
  • lycos.com mit 14,4 Millionen Besuchern
  • angelfire.com mit 11,9 Millionen Besuchern

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu „Portals“ verzeichnen Besucherrückgang

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *