Neuer Plan: Telekom-Fusion plus Olivetti

Italienischer Telekommunikationsminister wagt Gedankenspiel

Der italienische Telekommunikationsminister Salvatore Cardinale hat Visionen: Die Presse in Italien berichtet, Cardinale könne sich eine Dreierfusion von Deutscher Telekom (Börse Frankfurt: DTE), Telecom Italia und Olivetti vorstellen.

Die Aktionäre der Telecom Italia müssen sich bis zum 21. Mai entscheiden, wem sie den Vorzug geben: Der Deutschen Telekom, die eine Fusion mit den Italienern anstrebt, oder dem Olivetti-Konzern, der das fünfmal größere Telekommunikationsunternehmen übernehmen will.

Olivetti-Chef Roberto Colaninno hatte am 1. April bekräftigt, mehr als 11,5 Euro je Telecom-Italia-Aktie sei er nicht bereit zu zahlen. Damit sind insgesamt 118,08 Milliarden Mark geboten. Das Übernahmeangebot von Olivetti für die Telecom Italia wird gültig, sobald sich 67 Prozent der Telecom-Italia-Aktionäre für einen Verkauf ihrer Anteile entscheiden.

Kontakt: Deutsche Telekom, Tel.: 0800-3300700

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neuer Plan: Telekom-Fusion plus Olivetti

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *