Compaq entläßt 900 Mitarbeiter

Werk in Salem wird stillgelegt

Die finanziell leicht angeschlagene Nummer eins der PC-Hersteller, Compaq Computer (Börse Frankfurt: CPQ), wird ein Fertigungswerk in Salem, New Hampshire, schließen und die meisten der 900 dort Beschäftigten entlassen.

Die Fertigung in Salem von Alpha-basierten Servern wird in den kommenden sechs Monaten in andere Werke verlagert. Nur wenige Mitarbeiter sollen Jobs in Fremont, Kalifornien oder Houston, Texas, angeboten bekommen.

Die Stillegung ist einerseits eine Fortsetzung der Entlassung von ehemaligen DEC-Mitarbeitern, die durch die Digital-Übernahme im vergangenen Jahr zu Compaq kamen, andererseits eine Folge der von Unternehmensboß Ben Rosen angekündigten Kostenreduktionen. Rosen hatte Eckhard Pfeiffer im vergangenen Monat vom Thron gestoßen.

Kontakt: Compaq, Tel.: 089/99330

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Compaq entläßt 900 Mitarbeiter

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *