Neues „Quicken 2000“ ist voll eurofähig

Auch für das Jahr 2000 gerüstet

Intuit hat sein neues Finanzprogramm Quicken 2000 vorgestellt. Das Finanzprogramm für Privatanwender ist nach Angaben des Herstellers voll Euro- und Jahr-2000-fähig. Es unterstützt im Bereich Online-Banking die Technologie HBCI Standard 2.01 und den neuen T-Online-Decoder 2.06.

Quicken 2000 kennt vierstellige Jahreszahlen. Einnahmen, Ausgaben und Wertpapiere können in Euro und Mark erfaßt und angezeigt werden. Auf den zentralen Seiten des Programms, den Finanzcenters, werden alle wichtigen Informationen zu den Themen Banking, Planung, Investment, Vermögen und Steuern angezeigt,

Das neue Programm erscheint Mitte Mai als Standard- und als Deluxe-Version. Die einfache Fassung kostet 99 Mark, die Deluxe-Variante 149. Updates sind für 79 beziehungsweise 109 Mark zu haben. Kunden, die nach dem 1. Januar 1999 Quicken 98 gekauft haben und bei Intuit registriert sind, bekommen 50 Prozent mehr Upgrade-Rabatt.

Nachdem es Anfang des Jahres Meldungen gegeben hatte, daß neben Microsofts Finanzprogramm Money 99 auch Quicken 98 Probleme mit dem Euro hat, sah sich das Unternehmen Ende Januar zu einer Klarstellung veranlaßt: Schuld daran, daß die Wertpapierkurse zeitweise nicht richtig gewesen sind, hätte ein externer Datenlieferant der Kurse gehabt.

Kontakt: Intuit, Tel.: 089/996360

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neues „Quicken 2000“ ist voll eurofähig

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *